USA 2008 – Tag 10: New York City

Zu Beginn des Tages wandelten wir auf den Spuren von Ross Gellar und haben das American Museum of Natural History besucht. Wie so vieles in den Staaten einfach nur gigantisch. Wir waren ca. 4 Stunden unterwegs und haben dabei natürlich nur einen Bruchteil gesehen. Vieles ist sehr auf Show ausgelegt, doch auch wenn man sich für tiefergehende naturhistorische Exponate und Informationen interessiert, wird man mehr als fündig und könnte Tage in dem Museum verbringen. Durchaus sehenswert – besonders für Kinder, für die es dutzende Experimentierstationen gab. Da hätte ich mich am liebsten selbst mit hinein geschmuggelt.

Nach dem Museumsbesuch habe ich Frau bullion komplett bis Ecke 112th Street/Broadway geschleppt, um mich vor dem „Seinfeld“-Diner ablichten zu lassen. Es war wirklich eine etwas surreale Erfahrung plötzlich davor zu stehen, aber für mich – auch wenn das wohl nur die wenigsten nachvollziehen können – einer der Magic Moments unserer Reise.

Zurück Richtung Times Square haben wir dann die U-Bahn genommen, was in New York City wirklich ein sehr angenehmes Reisemittel ist. Da das Wetter an diesem Tag formidabel war, sind wir noch einmal zum Rockefeller Center aufgebrochen, um endlich ein paar Aufnahmen der „30 Rock“-Location zu machen. Ebenso ein tolles Gefühl! Faszinierend war auch der NBC-Shop, in dem sich dutzende Fan-Artikel zu vielen meiner Lieblingsserien finden ließen. Hier hätte ich mich mit dutzenden unnützen Sachen von Serien wie „Seinfeld“ oder „The Office“ eindecken können, doch da es das T-Shirt meiner Wahl nicht in der passenden Größe gab, sind wir unverrichteter Dinge wieder gegangen.

Nach 30 Rockefeller Plaza waren wir etwas shoppen und haben endlich günstige Musicalkarten (60$ pro Karte) ergattert. Gesehen haben wir „Marry Poppins“, was – wie bisher jedes Disney Musical – wirklich ein audiovisueller Genuss war.

Nach dem Musical waren wir noch eine Kleinigkeit essen und haben den Tag danach entspannt ausklingen lassen. Nur noch zwei Tage lagen jetzt vor uns und wir hatten das Gefühl noch so viel sehen zu wollen – und das haben wir auch!

17 Gedanken zu “USA 2008 – Tag 10: New York City

  1. Ja, die Dinos waren direkt in der Eingangshalle – und dann gab es noch einige im Dinosaurierflügel des Museums. Doch bei so vielen Flügeln und Gebäudeabschnitten kann man schon an einigen Dingen vorbeilaufen…😉

    Gefällt mir

  2. Pingback: USA 2008 - Tag 11: New York City « Tonight is gonna be a large one.

  3. Pingback: USA 2008 - Tag 12: New York City/Abreise « Tonight is gonna be a large one.

  4. Pingback: Unaufhaltsam « Tonight is gonna be a large one.

  5. Pingback: Nachts im Museum – OT: Night at the Museum « Tonight is gonna be a large one.

  6. Pingback: Mary Poppins « Tonight is gonna be a large one.

  7. Pingback: Smash – Season 1 | Tonight is gonna be a large one.

  8. Pingback: Media Monday #61 | Tonight is gonna be a large one.

  9. Pingback: 30 Rock – Season 1 to 7 | Tonight is gonna be a large one.

  10. Pingback: Smash – Season 2 | Tonight is gonna be a large one.

  11. Pingback: Media Monday #109 | Tonight is gonna be a large one.

  12. Pingback: Maniac (Douglas Preston/Lincoln Child) | Tonight is gonna be a large one.

  13. Pingback: Saving Mr. Banks (2013) | Tonight is gonna be a large one.

  14. Pingback: Liebster Award #7: Intergalaktische Filmreisen | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s