USA 2008 – Tag 11: New York City

Nach dem Museumsbesuch des vorhergehenden Tages stand noch ein bildungstechnischer Pflichttermin auf dem Programm: Das MOMA – erneut in ca. 4 Stunden abgehandelt. Eigentlich eine Schande.

Besonders beeindruckend fand ich das Gebäude selbst und die Sonderausstellung zu Salvador Dalì. Viele Dinge waren mir dann auch schnell zu modern, doch es fanden sich auch einige fantastische Werke von Van Gogh bis Picasso in der Ausstellung. Auch einige Warhols live zu sehen war etwas besonderes, wenngleich viele Elemente der Popart eben schon zu sehr in die Popkultur vorgedrungen sind, als dass ich sie als herausragende Kunstwerke wahrgenommen hätte.

Der Nachmittag stand dann ganz im Sinne des Mitbringsel-Shoppings. Die 5th Avenue kann sehr lang werden. Ich bin hier teils schier verzweifelt an dem grandiosen Angebot an DVDs, doch aufgrund von Gewichtsbeschränkungen und gefülltem DVD-Regal bin ich letztendlich stark geblieben. Dafür habe ich mir ein „Buffy: The Vampire Slayer“-Comic gegönnt – in einem richtig schön nerdigen Comic Book Store.

Erwähnen sollte ich noch den M&Ms-Store am Times Square. Was für eine gigantische Marketingmaschine. Artikel von nahezu keinem Wert werden hier für horrendes Geld verkauft – und das Geschäft floriert! Unglaublich. Doch selbst wir sind schwach geworden und haben uns etwas in den bunten Kugeln verloren.

Nach einem Besuch von Macy’s – dem größten Kaufhaus der Welt – war der Tag auch schon wieder vorbei und langsam machte sich Abschiedsstimmung breit. Nur noch ein Tag in der Stadt, die niemals schläft lag vor uns…

7 Gedanken zu “USA 2008 – Tag 11: New York City

  1. Wollte nur kurz sagen, daß mir Deine Reiseberichterstattung richtig gut gefällt! Genau die richtige Mischung aus Text und (wie immer: tollen!) Bildern und auch jeden Tag eine gute Länge. Da darfst Du meinetwegen ruhig häufiger mal verreisen😉

    Gefällt mir

  2. Ich hab leider keine Ahnung, was die WordPressler da wieder basteln, hoffe aber dass diese Anzeigeform nur vorübergehend ist. Zieht sich auch durch das gesamte Dashboard und ich finde es auch irgendwie ziemlich nervig.

    Gefällt mir

  3. Pingback: USA 2008 - Tag 12: New York City/Abreise « Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s