Media Monday #211

Was für ein Wochenende: Die Erkältung, die ich schon seit ca. einem Monat mit mir herumschlappe, hat sich nun so richtig in Nebenhöhlen und Bronchien breit gemacht. Dennoch musste ich am Samstag einen 6-stündigen(!) Termin im Möbelhaus wahrnehmen und abends stand ein Besuch des Altstadtfests an, der entsprechend weniger feuchtfröhlich ausfiel als ursprünglich geplant. Auch heute fühle ich mich eher tot als lebendig, doch krank sein ist mit Kindern eben nicht – somit gab es ein paar Runden „Schnappt Hubi!“ und was man eben sonst so macht, wenn man nur auf Sparflamme funktioniert. Für die Fragen des Medienjournals werde ich natürlich dennoch meine letzten Energiereserven anzapfen…😉

media-monday-211

  1. Wäre Josiah Bartlet aus „The West Wing“ nicht bloß eine Serienfigur, würde er fast ein Idol für mich sein, schließlich ist er genau die idealisierte Version eines Politikers, die man sich an der Spitze der Macht wünschen würde.
  2. Mein Beitrag zur Blogparade „Meine Top 10 Obsessionen während der 80er“ war eine regelrechte kreative Meisterleistung, schließlich musste ich in der hintersten Ecke meines Gedächtnisses stöbern und zudem noch ein Foto mit den passenden Motiven herbeizaubern.
  3. Serien-Adaptionen zu erfolgreichen Filmen (bspw. Fargo, From Dusk Till Dawn, Scream etc.) schießen zurzeit förmlich aus dem Boden – kann funktionieren, oder auch nicht. Die Filmfassungen von „Fargo“„From Dusk Till Dawn“ oder „Scream“ werden dadurch ja nicht schlechter.
  4. Den Bespaßer für unsere Kinder (wie z.B. beim letzen Kindergeburtstag) spiele ich seit Jahren immer wieder gerne, weil ich mich in der Rolle wirklich wohl fühle – leider macht das nur einen geringen Teil des Elternseins aus .
  5. Filme in schwarzweiß haben sich über die Jahre von einem Zeichen technischer Limitierung zu einem Stilmittel gewandelt.
  6. Eure Kommentare unter meinen diversen Blogartikeln zu lesen hat mir riesige Freude bereitet, denn es ist dieser Austausch, der das Medium Blog für mich so reizvoll macht.
  7. Zuletzt habe ich „Die Bestimmung: Divergent“ gesehen und das war eher ein durchwachsenes Vergnügen, weil der Film in jedem Moment wie eine blasse Kopie von „The Hunger Games“ wirkt.

33 Gedanken zu “Media Monday #211

  1. Auch wenn ich die ganzen Serienadoptionen zu Filmen eher für unnötig halte, muss ich doch sagen, dass zumindest Fargo mir richtig gut gefallen hat. Lag aber auch an den klasse Darstellern. Allen voran Billy Bob.
    Die angekündigte zweite Staffel wiederum bräuchte ich aber nicht unbedingt. Ich befürchte da einen ähnlichen Qualitätsverlust, wie bei True Detective.

    Gefällt 1 Person

    • Die zweite „True Detective“-Staffel ist nicht so gelungen? Schade! Hatte ich eigentlich viel Hoffnung für. Was „Fargo“ angeht, so werde ich bestimmt auch noch reinschauen. „From Dusk Till Dawn“ und „Scream“ dagegen? Mal erste Besprechungen abwarten…😉

      Gefällt mir

      • Dawn soll wohl Trash sein. Und das nicht unbedingt im positiven Sinn. Scream, Minority Report, 12 Monkeys und der ganze Kram interessieren mich mal so überhaupt nicht. Nicht mal Hannibal hab ich geguckt.
        Ja, bisher plätschert die zweite TD-Staffel ziemlich dahin. Kann natürlich noch besser werden, aber an die erste wird sie wohl nicht mehr rankommen.

        Gefällt 1 Person

      • Stimmt, „Minority Report“ und „12 Monkeys“ gibt es ja noch. Hmm, die Filme dazu mag ich ja wirklich sehr, doch ob es das noch einmal als Serie braucht? Vielleicht schau ich bei einer Auswahl mal rein. Wird aber wohl nicht immer so hochwertig gemacht werden wie „Fargo“.

        Gefällt mir

      • Von „Sleepy Hollow“ habe ich auch schon gehört. Soll ja wirklich recht unterhaltsam sein, spricht mich aber so irgendwie gar nicht an. Glücklicherweise! Bin im Moment mit „Akte X“ eh noch ausgelastet, was so Mystery-Kram angeht…😉

        Gefällt mir

  2. Ich wünsche auf diesem Weg gute Besserung und werfe aus der Kategorie „Erwachsene Menschen erzählen von ihren Krankheiten“ folgenden Schwank in die Runde: Ich bin gestern von 6 Wespen gestochen worden, als ich einen schon lange defekten Rollladen händisch hochgezogen habe, um dahinter einen Zweig, der dauernd ans Fenster schlug, abzuschneiden. Ebenfalls hinter dem Zweig und in einer tragenden Hauptrolle: ein Wespennest. Warte jetzt, ob sich bei mir Superkräfte entwickeln.

    Gefällt 1 Person

    • Ohje, was du nur immer machst! Klingt aber wirklich wie eine extrem mitreißende Origin-Story für den neuesten Superhelden Wasp-Man. Sag doch bitte Bescheid, wenn du schwarz-gelbe Streifen an dir bemerkst – dann sichere ich mir hiermit gleich mein Exklusiv-Interview, bevor dich die Avengers rekrutieren…😉

      (Jaja, wer den Schade hat… mich hat letztes Jahr eine Wespe in die Lippe gestochen. Das war auch kein Spaß. Aber gleich 6?!? Wow.)

      Gefällt mir

  3. Ich melde mich sofort, falls sich superheldentransformatorisch was tut. Sehe mich im neuen Avengers-Film als hibbeliger Held auf der Ersatzbank, den man immer wieder vertröstet, weil man sich seinen einzigen Stich für den wirklich finalen Kampf aufheben will.

    Gefällt 1 Person

    • Halb so wild, eben eine doofe Erkältung – nur bei 30+ °C ein wenig ungewohnt. Hmpf.

      Ja, „The West Wing“ ist großartig. Ich würde sogar soweit gehen und die Serie als mein liebstes Drama bezeichnen. Einfach großartig!

      Gefällt 1 Person

  4. Erstmal – falls du’s noch brauchst: GUTE BESSERUNG!🙂

    Tja, so einen Präsidenten wie Bartlett kann man sich echt nur wünschen. Ach, ein Rewatch von „The West Wing“ wäre auch mal wieder was! Wenn da nicht die ganzen neuen Serien wären, die ich auch alle nicht schaffe…

    Ich kommentiere ja leider z. Zt. nicht so viel, was aber wirklich nicht heißen soll, dass ich deine Blogeinträge nicht mehr interessant finde!

    Gefällt 1 Person

    • Danke, kann ich immer gebrauchen…🙂

      Ja, mit „The West Wing“ geht es mir auch so. Es gibt wohl kaum eine zweite Serie, die ich gerne noch einmal komplett sehen würde. Im Moment ist es zeitlich einfach nicht drin, zumal ich auch mitten im Großprojekt „Akte X“ stecke.

      Mach dir keinen Kopf wegen den Kommentaren. Ich freue mich auch über sporadische Rückmeldungen – und es kommen ja auch wieder andere Zeiten. Übrigens habe ich schon mit der „Best Heroines“-Blogparade angefangen. Wird vermutlich kurz vor der Deadline eingehen…😉

      Gefällt mir

  5. Ach Gott, du Armer!😦 Dann mal gute Besserung und die Hoffnung, dass du demnächst wieder auf dem Damm bist! Aber beim Lesen deiner Einleitung merke ich, dass ich beispielsweise noch nicht mal annähernd bereit für Kinder wäre – wenn ich mich beim krank sein nicht in meine Höhle verziehen kann, werde ich leicht unangenehm😀 Ich find’s aber toll, wie viel Spaß du mit deinen Kindern hast, man merkt das ja immer an deinen Beiträgen🙂

    Gefällt 1 Person

    • Glaub mir, auch ich würde mich lieber zurückziehen und gar nix machen. Aber das geht mit Kindern einfach nicht. Früher war ich dann wirklich tagelang nur auf dem Sofa rumgelegen (bzw. halt zumindest am Wochenende) und habe einfach gar nichts gemacht. Mit Kindern lernt man schnell, dass es einem doch gar nicht so schlecht geht bzw. was man selbst mit der übelsten Erkältung noch zu leisten imstande ist. Und solange es nicht der Härtefall 4x Magen/Darm ist, will ich mich nicht zu sehr beschweren…😉

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s