Die Tribute von Panem – OT: The Hunger Games (2012) (WS1)

Auf vielfachen Wunsch meiner besseren Hälfte haben wir uns heute noch einmal „Die Tribute von Panem: The Hunger Games“ angeschaut. Schließlich hat sie seit Weihnachten die Bücher gelesen und war dementsprechend neugierig, wie die Verfilmung mit Kenntnis der Vorlage wirkt. Auch ich hatte mir vorgenommen bis zur nächsten Sichtung die Trilogie zu lesen, doch wollen bis dahin noch ca. 400 Seiten „A Song of Ice and Fire“ bezwungen werden…

tribute_von_panem_ws1_1

Im Vergleich zur letzten Sichtung ist für mich der titelgebende Kampf in der Arena eher in den Hintergrund getreten. Zwar gibt es hier Action und Drama, doch die interessanten Aspekte der Geschichte finden sich eher abseits der Arena. Insofern macht es auch Sinn, dass sich Gary Ross so viel Zeit (immerhin gut die Hälfte der Laufzeit) nimmt, um das Show-Konzept samt seinen Anklängen an bereits heute praktiziertes Fernsehen (Reality-TV, Casting-Shows usw.) zu beleuchten. Medienkritik zielgruppengerecht aufbereitet. Sicherlich nicht sonderlich innovativ, doch auf jeden Fall wirkungsvoll.

Nach den knapp zweieinhalb Stunden findet man sich, auch ohne die Vorlage zu kennen, recht gut in der Welt von Panem zurecht. Eine gelungene Zukunftsvision, die ganz einfach funktioniert. Gary Ross‘ Inszenierung bildet diese beinahe dokumentarisch ab, ist dabei stets nah am Geschehen dran und für solch ein Jugend-Franchise erstaunlich rau. Cinéma vérité mag zu hoch gegriffen sein, doch macht hier die – auch von mir oft gescholtene – Wackelkamera endlich einmal Sinn und versetzt den Zuschauer mitten ins Geschehen.

Mir hat der Film auch beim zweiten Durchgang sehr gut gefallen und bis zum nächsten Mal werde ich mit Sicherheit die Vorlage kennen. Auf die bin ich nun wieder ziemlich heiß, was ein weiterer Punkt ist, der für den Film spricht. Unter den unzähligen Franchises dieser Art auf jeden Fall eines der sehenswertesten: 8/10 Punkte.

31 Gedanken zu “Die Tribute von Panem – OT: The Hunger Games (2012) (WS1)

  1. Das Buch las sich etwas holprig meiner Meinung nach. Hängt aber auch damit zusammen, dass ich mit dem Ich-Erzähler in Schriftform so meine Probleme habe. Wirkt für mich eher befremdlich.

    Aber selbst in Betracht des Buches empfinde ich den Film als sehr gelungen, vielleicht sogar noch einen Ticken besser als das Buch, was bisher noch nicht so häufig vorkam.

    Gefällt mir

    • Ich mag Ich-Erzähler schon recht gerne, wenn sie gut geschrieben sind. Am liebsten mag ich jedoch vermutlich die personale Erzählform in der dritten Person, aber das ist wirklich von Buch zu Buch unterschiedlich. Insofern habe ich da keine Bedenken, was die Panem-Bücher angeht…

      Gefällt mir

    • „Battle Royale“ habe ich immer noch nicht gesehen. Für mich liegt der Schwerpunkt von „The Hunger Games“ aber weniger in der Arena, sondern eher in der Medienkritik zu Reality-TV, Casting-Shows usw.

      Gefällt mir

  2. Battle Royale ist ja auch eher als Medienkritik an der Gesellschaft zu sehen, andere werden sagen, es ist ein sinnloser und brutaler Film. Auf jeden Fall soll das Buch zu Battle Royale weit besser als der Film sein, aber dazu bin ich auch noch nicht gekommen.

    Gefällt mir

    • Das Buch zu „Battle Royale“ wäre vermutlich wirklich interessant, da ich bei „The Hunger Games“ – das ich nun übrigens auch angefangen habe zu lesen – die ganze Welt außenrum inklusive Auswahl der Tribute, Motivation usw. doch etwas komplexer finde, als bei dem was ich von „Battle Royale“ weiß. Vermutlich sollte ich mir den Film aber einfach mal anschauen…

      Gefällt mir

  3. Was hat denn Deine Frau gesagt, die ja die Bücher dann schon kannte? Ich hab’s gelesen, aber den Film nicht noch mal angeschaut (obwohl mich das auch reizen würde). Im Rückblick betrachtet fand ich die Verfilmung eigentlich ganz gelungen. Es ist ja immer recht schwer Verfilmungen aus Ich-Erzähler-Geschichten zu machen (deshalb sind ja auch die Twilight-Filme alle so schlecht). Manches ist mir allerdings erst beim Lesen richtig klar geworden.
    Nachdem wir den Film gesehen hatten, musste ich auch gleich an Battle Royale denken, weil die Parallelen sehr stark sind. Suzanne Collins behauptet allerdings Battle Royale nicht gekannt zu haben. Ich mag trotzdem beide Geschichten!

    Gefällt mir

    • Meine Frau fand die Bücher klasse und auch die Verfilmung gelungen. Inzwischen habe auch ich das erste Buch fast durch (Besprechung folgt noch) und finde die Adaption auch recht nah am Buch. Besonders die erste Hälfte trifft die Vorlage ziemlich genau, in der Arena wurde allerdings tatsächlich einiges ausgelassen – besonders natürlich die Gedanken des Ich-Erzählers. Dennoch hat Ross den Ton der Vorlage gut getroffen und – ohne ein wahrscheinlich aufgesetzt wirkendes Voice-over – hätte man da nicht mehr rausholen können. Ich bin also zufrieden.

      Scheint so als sollte ich „Battle Royale“ doch einmal nachholen. Hast du die Vorlage dazu auch gelesen?

      Gefällt mir

  4. Pingback: Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele (Suzanne Collins) | Tonight is gonna be a large one.

  5. Pingback: Winter’s Bone (2010) | Tonight is gonna be a large one.

  6. Pingback: Media Monday #95 | Tonight is gonna be a large one.

  7. Pingback: Silver Linings – OT: Silver Linings Playbook | Tonight is gonna be a large one.

  8. Pingback: Die Tribute von Panem – The Hunger Games (2012) | Film-Blogosphäre

  9. Pingback: Media Monday #116 | Tonight is gonna be a large one.

  10. Pingback: Constantine (2005) | Tonight is gonna be a large one.

  11. Pingback: Media Monday #125 | Tonight is gonna be a large one.

  12. Pingback: Die Tribute von Panem: Catching Fire – OT: The Hunger Games: Catching Fire (2013) | Tonight is gonna be a large one.

  13. Pingback: Media Monday #146 | Tonight is gonna be a large one.

  14. Pingback: Media Monday #192 | Tonight is gonna be a large one.

  15. Pingback: Die Bestimmung: Divergent – OT: Divergent (2014) | Tonight is gonna be a large one.

  16. Pingback: Media Monday #211 | Tonight is gonna be a large one.

  17. Pingback: Maze Runner: Die Auserwählten im Labyrinth – OT: The Maze Runner (2014) | Tonight is gonna be a large one.

  18. Pingback: Media Monday #216 | Tonight is gonna be a large one.

  19. Pingback: Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 1 – OT: The Hunger Games: Mockingjay – Part 1 (2014) | Tonight is gonna be a large one.

  20. Pingback: Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 2 – OT: The Hunger Games: Mockingjay – Part 2 (2015) | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s