Liebster Award #3: Trivial

…und weiter geht es mit dem „Liebster Award“ – in die inzwischen schon dritte Runde. Ihr wisst nicht was das ist? Hier eine kurze Erklärung: Dieser Award treibt in der Blogosphäre schon länger sein Unwesen. Auch mich hat es erwischt. Mehrfach. Das soll nicht undankbar klingen, obwohl ich zunächst wirklich starke Vorbehalte hatte hier mitzumachen. Dann habe ich jedoch festgestellt, dass man die/den jeweiligen BloggerIn durch ihre/seine Antworten auf die meist spannenden Fragen tatsächlich besser kennenlernt. Folglich werde ich in den kommenden Wochen versuchen, die aufgelaufenen Fragen nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten…

liebster_award_3_round

In diesem Sinne, viel Spaß mit meinen Antworten auf die Fragen von friedlvongrimm vom „Trivial“-Blog im Rahmen des Liebster Award #3:

1. Welcher Film fängt deine Persönlichkeit am besten ein?
Gleich eine Knallerfrage zu Beginn. Wow. Vermutlich befindet sich meine Persönlichkeit irgendwo zwischen „Die Goonies“, „Before Sunrise“ und „Garden State“. Und „Schöne Bescherung“. Eh klar!

2. Hat dein Blog therapeutische Wirkungen auf dich?
Ja.

3. Welche Reaktionen auf Beiträge haben dich positiv überrascht?
Am meisten habe ich mich wohl über die Resonanz auf meinen „Filmsammler: Eine aussterbende Spezies?“-Artikel sowie das Feedback zum ersten Kapitels meines Buches „Immersion – Das Erwachen“ (das ich wohl nie fertigstellen werde) gefreut.

4. Kannst du in der digitalen Landschaft mit negativer Resonanz umgehen?
Wirklich negative Resonanz habe ich, was das Blog betrifft, noch nicht erfahren. Es gibt öfter mal andere Meinungen und hitzige Diskussionen, doch das ist auch gut so und hält den Austausch lebendig.

5. Für welche Band würdest du um die halbe Welt reisen, wenn sie 2015 ein Konzert spielen würden?
The Weakerthans.

6. Was war dein Lieblingswort 2014?
Nammihi.

7. Bist du Befürworter der These, dass Künstler (egal, ob Filmschaffende, Musiker, Maler etc.) nur etwas Großartiges erschaffen können, wenn sie unglücklich sind? Warum?
Nein, denn auch positive Gefühle können inspirieren. Es kommt vermutlich auf den Künstler, den Stil und die individuelle Situation an. Ich glaube jedoch, dass Zeiten starker Emotionen große Werke nach sich ziehen – und dazu gehört eben auch das Unglücklichsein.

8. Welche Selbstmordmethode würdest du wählen?
Keine. Es geht irgendwie immer weiter.

9. Welchen Genremix würdest du gerne mal auf der Leinwand sehen?
Ein Musical à la „Dr. Horrible’s Sing-Along Blog“, das ein sehr untypisches Genre mit Gesangsnummern verbindet, dabei humorvoll bleibt und doch eine mitreißende Geschichte erzählt.

10. Welche Musik empfindest du als zeitlos schön?
Klassische Musik, wenngleich sich meine Erfahrung in diesem Bereich nahezu ausnahmslos auf Filmmusik stützt. Jedem anderen Genre merkt man seine Entstehungszeit unweigerlich irgendwann an, doch das ist auch ok so – zumindest solange die Musik schrammelige Gitarren beinhaltet…😀

11. Glaubst du, dass man in der heutigen Zeit noch etwas wahrhaftig Originelles kreieren kann?
Ja, glaube ich. Kunst hat sich jedoch schon immer bei vorangegangenen Epochen und Werken bedient und Gegenströmungen entwickelt.

Fragen oder Nominierungen wird es von mir nicht geben. Ich möchte mich an dieser Stelle auf die Antworten beschränken. Es dürfen sich jedoch alle BloggerInnen in meiner Blogroll ausgezeichnet fühlen, denn ihr seid mir – auch ohne Liebster Award – allesamt am allerliebsten! 🙂

Mehr „Liebster Award“-Antworten…

28 Gedanken zu “Liebster Award #3: Trivial

  1. Schöne Antworten mit dabei. The Weakerthans lasse ich gleich mal im Hintergrund laufen.
    Toll, spätestens jetzt verbinde ich dich immer mit „Schöne Bescherung“. Falls ich aus Versehen mal deinen Namen mit Grisworld verwechseln sollte… weißte Bescheid, ne? ;
    11. ist interessant. Obwohl der Gedanke natürlich stimmt, finde ich es immer schwieriger zumindest etwas neues zu _finden_. Zumindest aus dem Hier und Jetzt betrachtet. Im Gesamtbild betrachtet, sieht es allerdings wieder anders aus. Eigentlich ein total interessanter Meta-Gedanke.

    Gefällt 1 Person

  2. Schön mal deine Antworten zu Fragen zu lesen, die ich auch schon beantwortet habe. Irgendwie macht der Award mittlerweile recht viel Spaß.🙂

    Wir Filmblogger haben eigentlich schon Glück, dass wir von dieser allseits bekannten negativen Resonanz, die für Blogs eigentlich üblich ist, verschont bleiben.

    Gefällt 1 Person

    • Mir macht es auch wirklich viel Spaß die Fragen zu beantworten, auch wenn dem Ganzen so ein gewisser Kettenbriefcharakter anhängt…

      Meinst du die negative Resonanz hat mit dem Thema unserer Blogs zu tun? Ich befürchte eher, es liegt daran, dass wir zu klein sind und eher eine große Community bzw. eine eingeschworene Gemeinschaft, die sehr konstruktiv miteinander umgeht. Finde ich toll! Wenn man sich auf größeren Filmseiten oder Podcasts umschaut, dann gibt es auch in diesem Bereich einige Trolle. Ich finde es auf jeden Fall gut so wie es ist…🙂

      Gefällt mir

      • Kann natürlich auch sein. So genau habe ich noch nicht darüber nachgedacht … und die großen lese ich gar nicht. Ich bin auch froh wenn alles so bleibt wie es ist. Ein Filmblogger-Eckchen zum wohlfühlen.🙂

        Gefällt 1 Person

      • Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können. Und ich lese die großen ja auch nicht, bekomme es nur ab und zu bei ein paar erfolgreicheren Podcasts auf dem Gebiet mit. Insofern: alles gut!🙂

        Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s