Fünf Fragen

Seit einer gefühlten Ewigkeit habe ich einmal wieder ein Stöckchen bekommen. Dabei habe ich im Moment gar keine Zeit für solch einen Firlefanz! Doch da sich Dos Corazones so viel Mühe mit seinen Fragen gegeben hat, möchte ich mich nur ein wenig nicht zieren…

Worum geht es?

  1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
  2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
  3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
  4. Gib den Personen Bescheid, die getaggt wurden.
  5. Stelle anschließend 5 Fragen an die, die getaggt wurden.

Im Folgenden nun meine pfiffigen Antworten auf Dos Corazones Fragen:

  1.  Du spielst eine Nebenrolle in einem Horrorfilm. Wie entkommst du dem Mörder, obwohl der Drehbuchautor den Tod deiner Rolle (naturgemäß) geplant hat?
    Also wenn ich schon in einem Horrorfilm mitspiele, dann natürlich die Hauptrolle – und als solche bleibe ich natürlich durch den Einsatz gewitzter Ideen, heldenhafter Taten und meines unwiderstehlichen Charmes am Leben.
  2. Nur du alleine hast die Chance, die Welt vor ihrem Untergang zu bewahren, allerdings müsstest du dich dafür opfern – welchen Abgang würdest du bevorzugen?
    Opfern? Ich soll mich opfern? Mal nicht so voreilig! Wie sind denn die Rahmenbedingungen? Mit was für einer Art Weltuntergang haben wir es denn zu tun? Aliens? Ominöse Maya-Prophezeiungen? Zombies? In letzterem Fall würde ich eher einen Trainingskurs zur Verteidigung gegen Zombies leiten und den Untergang somit verhindern. Aktiv an einem Weltuntergang teilzunehmen ist doch viel angenehmer, als sich einfach passiv zu opfern.
  3. Eines Tages wachst du im Körper eines Tieres auf, welches Tier wärst du am liebsten und warum?
    Die Antwort auf diese Frage habe wohl zuletzt in der 4. Klasse in ein Poesiealbum geschrieben. Seitdem habe ich mir nicht mehr sonderlich viel Gedanken darüber gemacht, welches Tier ich denn gerne wäre. Die Antwort kann in besagtem Poesiealbum nachgelesen werden.
  4. Mainz oder Wiesbaden? (5 Sätze Minimum bitte)
    Was soll ich hierzu als geborener Bayer Franke denn bitteschön ernsthaft antworten?!?
  5. Kalorienzählen mal für einen Tag vergessen: Einmal im Jahr lässt dein Stoffwechsel dich bei keiner Mahlzeit im Stich und keine Kalorie setzt sich fest – welche Esssünden begehst du?
    Nur einmal im Jahr? Esssünden begehe ich jedes Wochenende!

Um dem Kettenbrief-Prinzip auch treu zu bleiben, dürfen mathias1302, Willems, Whoknows, C4rter und maloney Rob die folgenden fünf – durchaus bewusst filmbezogen gewählten – Fragen beantworten:

  1. Was war in eurer Kindheit euer Lieblingsfilm, von dem ihr jede TV-Ausstrahlung mitgenommen habt?
  2. Was war eure erste DVD und wieviel Euro bzw. DM musstet ihr dafür über den Tresen wandern lassen?
  3. Ihr könnt abends nicht einschlafen. Welcher Film lässt euch aufgrund seiner famos zelebrierten Langeweile garantiert in den Schlaf hinübergleiten?
  4. Analog zu Frage 3: Welcher Film hat euch schon einmal so richtig fies den Schlaf geraubt?
  5. Das war ja wohl gar nichts, liebe(r) Regisseur(in)! Welchen Film hättet ihr viel besser drehen können und wie genau hättet ihr das angestellt?

Nun auf, auf liebe Filmfreunde und seid euch gewiss: Die Fragen hätten noch viel schlimmer sein können… ;)

About these ads

22 Gedanken zu „Fünf Fragen

  1. Als mittlerweile Wahl-Mainzer möchte ich natürlich hören, dass Wiesbaden mal so gar kein Ort zum Leben ist ;)
    Sehr schöne Antwort übrigens zum Weltuntergang, ich hatte gehofft, dass die Selbstopferung infrage gestellt wird – IN YOUR FACE MICHAEL BAY :D

  2. @donpozuelo: Du bist also der Schuldige! Na warte… ;)

    @Dos Corazones: Ich war bisher nur einmal in Wiesbaden und außer dass ich aus dem Casino tatsächlich mit mehr Geld rauskam, als ich mit reingenommen hatte, habe ich die Stadt weder in besonders guter noch schlechter Erinnerung.

    Selbstopferung – und dann noch für die gesamte Menschheit. Wo kämen wir denn da hin? Da bin ich schon wählerischer…

    @maloney: Da hast du ja noch einmal Glück gehabt. Das nächste Mal bist du dann aber dran… ;)

    Der Nächste in der Reihe ist schon nachgerutscht… muahaha!

  3. Done! Und bitte nie, nie wieder. Mein Co-Admin bringt mich sonst um. Und das Leben könnte so schön sein ohne diese Stöcke vom Film. :( – Mein Filmabend war schon geplant…

  4. Hehe, ja schon erstaunlich welchem virtuellen Druck man sich ausgesetzt fühlt solch ein Stöckchen doch zu beantworten. Ich hatte mich ja anfangs auch noch gewehrt, doch dann… ;)

    Sei aber mal froh, dass ich mir wenigstens filmspezifische Fragen überlegt habe. Da hätten auch ganz andere Sachen kommen können, nicht wahr Dos Corazones? (No offense!)

  5. Sehr schön! Habe deine Antworten auch schon kommentiert… :)

    Bei mir haben bisher übrigens auch erst zwei Opfer mitgemacht. Keine Disziplin mehr unter dem Bloggervolk!

    • Schon gelesen, vielen Dank :)

      Tja, früher war eben alles besser. Leider habe ich damals noch nicht gebloggt und kann daher nur erahnen, wie es gewesen sein muss ;) Aber wenn sich bei mir auch zwei Leute beteiligen, wäre ich ja schon zufrieden.

      • Solche Stöckchen sind ja auch weitgehend ausgestorben und wurden nahezu komplett durch sich auf spezielle Themen konzentrierende Projekte (siehe z.B. Media Monday) ersetzt. Doch ab und zu erwischt es einen eben – und da ich nun so viel gejammert habe, wird man mich in Zukunft wohl sowieso ignorieren… ;)

  6. Pingback: [Ausgabe 17] 5 Fragen-Filmstöckchen | Plauschrausch

  7. 1. Alle Filme von Bud Spencer und Terence Hill

    2. Rambo für 10 Euro

    3. Definitiv Water World :( Sowas schlechtes hab ich selten gesehen :( Aber brau h auch keine schlechten Filme um schnell einzuschlafen! LEge mich einfach in mein kuschluges Bettchen und schon bin ich so gut wie weg. Mußte zwar lange danach suchen aber jetzt habe ich es ja gefunden ;)

    4. Nicht welcher Film sondern welche serie :D Es war Alf als ich so ch. 5 bis 6 war :( Meine eltern konnte den Abend nicht genießen :D eigentlich wollte sie auch ausgehen! Aber sie haben nciht mit Alf gerechnet :D

    5. Geht nicht habe ich keine Ziet für ;)

    So jetzt alles beantwortet? :P

  8. Danke für deinen Kommentar. Ich werde sie mit meinen Antworten auf die Fragen honorieren:

    Bei 1. hätte ich exakt die gleich Antwort geben können… ;)

    Bei 2. war es bei mir “Halloween H20″ als Zeitschriftenbeilage (6 DM) und “Austin Powers 2″ als Kauf-DVD für 45 DM. Wahnsinn, oder?

    Zu 3. sei gesagt, dass ich “Water World” eigentlich gar nicht so schlecht fand. Die Sichtung ist aber auch schon wieder ewig her.

    Bei 4. hatten meine Eltern das gleiche Theater nach einer Sichtung von “Tom & Jerry”, die ich bei einem Freund gesehen hatte. “ALF” fand ich dagegen immer grandios lustig! :D

    Für 5. hätte ich auch weder Zeit noch Geld, fände es aber durchaus spaßig, wenn ich beides ausreichend zur Verfügung hätte… ;)

  9. Ja ALf war schon lustig! Aber der erste Teil wo er auf dem Planten Erde ankommt ist schon echt unheimlich :D

  10. An den Serien-Pilot kann ich mich kaum noch erinnern, nur noch daran, dass “ALF” bei uns beständig für neue Sprüche gesorgt hat. Ob das heute immer noch funktionieren würde?

  11. Pingback: Das stetig mutierende Filmstöckchen - Abspannsitzenbleiber

  12. Pingback: Zehn Fragen | Tonight is gonna be a large one.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s