Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #1

Neben Wulf mit seinem Media Monday schickt sich nun Gorana an, ein weiteres regelmäßiges Mitmach-Format zu etablieren: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG. Da es sich nur um eine Topliste handelt, und somit nicht viel Zeitaufwand fordert, bin ich hier gerne dabei und schon sehr gespannt, ob sich damit ein weiterer Fixpunkt in der filmischen Blogosphäre etabliert…

besten-donnerstag

Das Thema für Ausgabe #1 lautet:

5 Filme die ich schon immer sehen wollte, aber nie dazu gekommen bin

  1. „Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben“ (1964) – Einer der großen Kubrick-Klassiker, die mir noch fehlen. Bisher hat sich einfach nicht die Gelegenheit dazu ergeben.
  2. „Citizen Kane“ (1941) – Ein weiterer Klassiker, über den ich schon viele Dokus gesehen habe. Aufgrund seiner innovativen Erzählstruktur und Inszenierung gehört Orson Welles‘ Werk zu den Pflichtfilmen. Schande über mich.
  3. „Requiem for a Dream“ (2000) – Ich habe Angst vor dem Film und weiß nicht, ob ich ein zweites Erlebnis à la „The Road“ ertrage.
  4. „Lawrence von Arabien“ (1962) – Ein Monumentalfilm, der mich spätestens seit den Referenzen in „Prometheus“ sehr interessiert, allerdings schreckt mich die Lauflänge ab.
  5. „Wer die Nachtigall stört“ (1962) – Ein Klassiker, der mir inhaltlich bestimmt äußerst gut gefallen würde. Immerhin steht die Blu-ray schon im Regal. Nun muss ich mich nur noch dazu aufraffen…

53 Gedanken zu “Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #1

  1. Ooooh wie schön, dass du es noch geschafft hast! Du machst mir damit eine große Freude!😀 Bin auch gespannt ob sich der Donnerstag etablieren kann!

    Deine ersten beiden wären bei mir 5 und 7 gewesen. Witzig. Hätte auch beide schon zuhause. Den einzigen den ich von deinen 5 kenne ist Requiem for a Dream. Was soll ich sagen … Ich find den so schlimm gar nicht. Ich kenne The Road leider nicht, darum kann ich nicht sagen ob er genauso einschneidend ist. Das musst du mir dann sagen, wenn du ihn gesehen hast.

    Gefällt 1 Person

    • Na klar, da konnte ich nun doch nicht kneifen. Ich mag auch den Toplisten-Ansatz mit 5 Punkten. Das hat so schön etwas von „High Fidelity“…🙂

      Ja, wenn ich mich einmal an „Requiem for a Dream“ heranwage, werde ich bestimmt darüber berichten. Ist ja ein ganz anderes Genre als „The Road“, doch beide sollen ja ähnlich deprimierend sein.

      Gefällt mir

  2. 2 und 5 muss ich auch noch schauen. 4 interessiert mich nicht, weil ich Historienschinken im Allgemeinen und Sandalenfilme im Besonderen tendentiell eh nicht mag. 1 ist dringend zu svhauen, seit dem Film halte ich Peter Sellers und Stanley Kubrick für Götter. Und Requiem for a dream war … beklemmend. Den muss ich nicht unbedingt nochmal sehen.

    Gefällt 2 Personen

    • Dann bin ich ja gar nicht so rückständig, was meine Filmlücken angeht. Und ich dachte schon ihr meldet euch nun alle und erklärt mir, welch große Klassiker ich hier verpasst habe…😉

      Gefällt mir

  3. Schöne Auswahl. Die 1 ist super und wird dir sehr zusagen.
    Vor „Citizen Kane“ habe ich mich bisher erfolgreich drücken können. Reizt mich aus gar keiner Perspektive (aber das nur unter uns). Den guten Lawrence hatte ich als Kind mal gesehen und kann mich nur noch spärlich an manches erinnern. Die Blu-ray steht aber schon bereit und wartet auf die Auffrischungskur. Von Nummer 3 & 5 erwarte ich großartiges. Ersteres hat ja eines der schönsten Musikarrangements, das es jemals in einen Film geschafft hat.

    Gefällt 1 Person

  4. Nach, ich war gerade schon so traurig, dass ich das zu spät gesehen habe (hab gerade gebloggt^^), aber nächstes Mal bin ich auch dabei.
    Interessante Liste übrigens, von der ich nur Nr. 3 gesehen habe – und dir wärmstens empfehlen kann, wenn du in der richtigen Stimmung dafür bist. Das ist schon ziemlich heftig, was da so alles passiert.

    Gefällt 1 Person

    • Bin schon gespannt auf deinen Artikel. Wird bestimmt gleich in meinen Feed gespühlt…🙂

      Ja, gerade dass er so heftig ist, befürchte ich auch. Da muss ich wohl wirklich in der richtigen Stimmung für sein.

      Gefällt mir

  5. Pingback: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #1 « Wortman

    • Ja, was so deprimierende Filme angeht, muss ich mich echt überwinden. Sind ja meist nicht schlecht bzw. oft sogar sehr gut, doch mich bewusst hinzusetzen und so etwas sehen? Da muss ich schon supergut drauf sein…😉

      Gefällt mir

  6. Pingback: Die 5 BESTEN #1 – Filme, die ich schon immer sehen wollte, aber noch nicht dazu gekommen bin – filmexe

  7. Hab ich keinen von gesehen und ich gehe auch davon aus, dass es so bleiben wird.
    Nr. 1 und 2 standen auch mal auf meiner „muss ich gesehen haben“-Liste, irgendwann kam mir dann aber die Einsicht, dass mir die alten Klassiker nicht wirklich viel geben (ich ignoranter Mainstream-Depp) und ich sie eben nicht gucken muss, nur weil man sie halt gesehen haben soll.
    Und da die Zeit ja eh an allen Enden zu knapp ist…

    Gefällt 1 Person

    • Vermutlich sollte ich auch so ehrlich (zu mir) sein und (mir) eingestehen, dass ich den Großteil dieser Filme wohl nie sehen werde. Tatsächlich bin ich aber, wenn ich mich einmal zu einem Klassiker durchringe, danach auch meist begeistert davon, was ich vom x-ten generischen Blockbuster doch nicht behaupten kann, der dann doch öfter mal in mein Programm rutscht. Schwierig.

      Gefällt 1 Person

  8. Pingback: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #14 | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s