Run, Fatboy, Run (345)

Heute war ich zum ersten Mal seit dem Umzug ins neue Haus laufen. Davor klafft eine Lücke von exakt 10 Wochen ohne sportliche Betätigung – sieht man einmal von der Arbeit auf der Baustelle ab. Neben dem Umzug haben mich vor allem Erkältungen und Magen-Darm-Erkrankungen vom Laufen abgehalten. Das war dieses Jahr wirklich so schlimm, wie schon lange nicht mehr. Heute jedoch habe ich das frühlingshafte Wetter genutzt, um dem Winterspeck den Kampf anzusagen. Die Leckereien der Weihnachtstage machen sich nämlich so langsam bemerkbar…

Distance: 7.09 km
Duration: 00:46:23
Elevation: 73 m
Avg Pace: 6:32 min/km
Avg Speed: 9.18 km/h
Heart Rate: 178 bpm
Stride Frequency: 148 spm
Energy: 624 kcal

Eigentlich wollte ich nur eine kurze Runde mit ca. 4-5 km drehen, doch dann hat es mich ins nächste Dorf verschlagen und irgendwie musste ich ja wieder zurückkommen. Es ist schon toll jetzt lauter neue Strecken zu entdecken, auch wenn mir die Ecke natürlich nicht ganz fremd ist. Von Zeit usw. brauche ich jetzt gar nicht anfangen. Der Lauf war anstrengend genug und nun gilt es die Ausdauer und besonders die Regelmäßigkeit wieder zu steigern. Genügend Podcasts haben sich inzwischen auch angesammelt, somit ist zumindest für ausreichend Unterhaltung gesorgt.

Im ersten Ohr: Radio Nukular – Episode 32: Das nukulare Weihnachtsfest
Im zweiten Ohr:
FatBoysRun – Episode 22: Interview Achim Achilles

4 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (345)

  1. Pingback: Media Monday #235 | Tonight is gonna be a large one.

  2. Pingback: Run, Fatboy, Run (346) | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s