Liebster Award #11: Passion of Arts II

Die gute Gina Dieu Armstark hat mich bereits Ende Oktober für einen weiteren „Liebster Award“ nominiert. Aufgrund der Fertigstellung eines winzig kleinen Projekts, hatte ich bisher jedoch keine Zeit ihre Fragen zu beantworten. Für heute jedoch sind alle Kabel verlegt und Steckdosen angeschlossen, so dass ich mich (fast) guten Gewissens einmal wieder meinem Blog widmen kann. Und schließlich ist morgen auch noch ein Tag…😉

Ihr wisst nicht was der „Liebster Award“ ist? Hier eine kurze Erklärung: Dieser Award treibt in der Blogosphäre schon länger sein Unwesen. Auch mich hat es erwischt. Mehrfach. Das soll nicht undankbar klingen, obwohl ich zunächst wirklich starke Vorbehalte hatte hier mitzumachen. Dann habe ich jedoch festgestellt, dass man die/den jeweiligen BloggerIn durch ihre/seine Antworten auf die meist spannenden Fragen tatsächlich besser kennenlernt. Viel Spaß also beim Kennenlernen!

liebster_award_4

Nun also viel Vergnügen mit meinen Antworten auf die zweite Fragerunde von Gina Dieu Armstark, der Autorin von „Passion of Arts“, im Rahmen des Liebster Award #11:

1. Halloween, ein Tag den du feierst oder völliger Humbug, der hier nichts zu suchen hat?
Irgendwo dazwischen. Ich mag es durchaus an Halloween den einen oder anderen Gruselfilm zu sehen und mich der herbstlich-düsteren Atmosphäre hinzugeben. Das von Tür-zu-Tür-Wandern dagegen finde ich albern bis penetrant – zumal dies oft nur Halbstarke machen, die auf Krawall aus sind.

2. Du wirst entführt und ein Mann, der eine Sonnenbrille trägt, erzählt dir, die Welt in der du lebst ist irreal sei nur eine Matrix und nun kannst du wählen zwischen der Realität oder der Scheinwelt. Würdest du die blaue (Scheinwelt) oder die rote (Realität) Pille schlucken?
Ich wäre viel zu neugierig, als dass ich mit dem Wissen um die Scheinwelt eine Entscheidung gegen die Matrix treffen könnte. Allerdings würde definitiv auch mit reinspielen, was dann mit meiner Familie wäre, sprich ob auch sie eine Entsprechung in der Realität hätte und ich sie ebenso aus der Scheinwelt holen könnte.

3. Gibt es ein Buch, dass dich so überzeugt hat, dass du es jedem empfehlen würdest und wenn ja, welches wäre das?
Neben der „His Dark Materials“-Trilogie, die ich absolut mitreißend fand, hat mich wohl das Buch „Replay: Das zweite Spiel“ so sehr begeistert, dass ich es tatsächlich jedem nur ans Herz legen kann.

4. Was ist Kunst wert?
Der Wert von Kunst ist individuell und liegt im Auge des Betrachters.

5. Welcher Song könnte zum Soundtrack deines Lebens zählen?
Da gibt es so einige. Eigentlich unzählige. Doch „First Day of My Life“ von Bright Eyes bzw. Conor Oberst ist definitiv ganz oben dabei:

6. Mit welcher Film/Serienfigur wärst du gerne befreundet?
Mit den Jungs aus „Stand by Me“ oder „The Goonies“, denn ‚I never had any friends later on like the ones I had when I was twelve. Jesus, does anyone?‘

7. Mit welchem lebenden Promi würdest du einen trinken gehen?
Joss Whedon. Am besten inklusive der gesamten „Firefly“-Crew.

8. Für welchen Film oder welche Serie wünscht du dir ein alternatives Ende und was für eines wäre es?
Für „Dexter“ wäre ein alternatives Ende mehr als angebracht. Ich habe meine Ideen für ein gelungeneres Finale in meiner Besprechung der letzten Staffel niedergeschrieben.

9. Was bedeutet das Wort “Kult” im Zusammenhang mit Filmen für dich und welcher Film hätte dieses Wort verdient und warum?
Sicher ein totgerittenes Wort, doch eines das ich selbst immer einmal wieder bemühe. Für mich sind das Filme, die nicht unbedingt im Mainstream-Kino verortet sind und die häufig erst nach ein paar Jahren eine langsame, aber stetige Erfolgsgeschichte zu verzeichnen haben. Kultfilme eben.

10. Wärst du eher eins der verwunschenen Kinder oder in der Crew von Captain Hook?
Keine Frage, einer der Lost Boys (und nein, nicht dieser „The Lost Boys“).

11. Der philosophischste Film, den du je gesehen hast?
Auch da gibt es so einige, doch schon alleine für die Fragestellerin muss ich hier einfach den wunderbaren „Mr. Nobody“ nennen.

Fragen oder Nominierungen wird es von mir nicht geben. Ich möchte mich an dieser Stelle auf die Antworten beschränken. Es dürfen sich jedoch alle BloggerInnen in meiner Blogroll ausgezeichnet fühlen, denn ihr seid mir – auch ohne Liebster Award – allesamt am allerliebsten! 🙂

Mehr „Liebster Award“-Antworten…

18 Gedanken zu “Liebster Award #11: Passion of Arts II

  1. Wie verwirrt ich erst war, dass du andere Fragen hattest als ich, bis ich kapiert hab, dass ja aktuell parallel mehrere Awards kursieren.. Es ist zu spät am Abend😀

    Aber ich stelle gerade fest, dass das Finale von „Dexter“ wahrscheinlich noch mehr gehasst wird als das von „How I Met Your Mother“😉

    Gefällt 1 Person

    • Ja, so langsam werden diese Liebster Awards wirklich inflationär gehandelt. Dabei nominiere ich selbst gar nicht weiter. Irgendwie zu viel. Dennoch freue ich mich auch immer über schöne Fragen, wie diese hier.

      Das Finale von „How I Met Your Mother“ habe ich noch gar nicht gesehen, bin mir aber sicher, dass es mir besser gefallen würde als das von „Dexter“ – zudem bin ich da schon in einen Spoiler gelaufen und kann nicht mehr negativ überrascht werden…😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: Media Monday #230 | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s