Brooklyn Nine-Nine – Season 1

Meine letzte Sichtung einer neuen Comedy-Serie liegt inzwischen doch schon ein paar Monate zurück. Umso erfreuter war ich „Brooklyn Nine-Nine – Season 1“ für mich entdeckt zu haben – eine Serie, die mich so häufig zum Lachen brachte, wie es schon lange keine andere mehr geschafft hat. Warum die Cop-Comedy so ausgezeichnet funktioniert, lest ihr in der folgenden Besprechung…

brooklyn-nine-nine-s1

Zu Beginn war ich ein wenig skeptisch: Eine Cop-Serie als Comedy? Meine letzte Begegnung mit solch einem Genremix war „Inspektor Fowler: Härter als die Polizei erlaubt“ bzw. „The Thin Blue Line“ mit Rowan Atkinson in den 90ern. Wie zu erwarten, lebt auch „Brooklyn Nine-Nine“ eher von seinen Charakteren bzw. seinen Schauspielern als den präsentierten Fällen. Diese sind meist nur der Aufhänger für abstruse Situationen, in die sich unsere Charaktere manövrieren. Eben eine typische Workplace-Comedy, die aufgrund ihres Settings noch eine Spur abgefahrener sein kann als z.B. „The Office“ oder „Parks & Recreation“ (ebenfalls von Mike Schur geschrieben).

Mit Andre Braugher (Owen, „Men of a Certain Age“) hat die Serie einen Schauspieler zu bieten, den ich stets sehr gerne sehe – und dazu noch in einer ungewöhnlichen Rolle als schwuler Polizei-Captain. Mit Terry Crews gibt sogar einer der „The Expendables“ sein Stelldichein, macht hier aber eine deutlich bessere Figur. Hauptdarsteller Andy Samberg ist zudem unglaublich sympathisch, was auch auf die weitere Truppe zutrifft. Eine Ensemble-Comedy, die wahrlich erstaunlich gut funktioniert.

Wie bereits angedeutet, kann man die Handlung der einzelnen Fälle fast vernachlässigen, wenngleich diese auch nicht viel uninteressanter sind als in 08/15-Krimi-Procedurals. Die Serie lebt von ihrem Humor – und dieser ist wahrlich reichlich vorhanden. Ich hatte extrem viel Spaß mit „Brooklyn Nine-Nine“ und werde bestimmt auch im nächsten Jahr wieder reinschauen: 8/10 (8.3) Punkte.

25 Gedanken zu “Brooklyn Nine-Nine – Season 1

  1. Ich habe heute nach meinem Besuch im Sommercamp (Aus uneklärlichen Gründen alle 8 Folgen „Wet Hot American Summer“ durchgezogen.) die erste Folge davon gesehen und war auch absolut überrascht. Wobei ich den Samberg ja eh sehr mag. Mein Herz für „Saturday Night Live“ ist groß.

    Gefällt 1 Person

    • Von „Wet Hot American Summer“ sehe ich aktuell nur immer die Werbung von Netflix. Ich nehme an auch „Brooklyn Nine-Nine“ wirst du über den Streaming-Anbieter schauen? Haben die eigentlich schon die zweite Staffel im Angebot? Viel Spaß auf jeden Fall damit!🙂

      Gefällt mir

      • Zweite Staffel gibt es noch nicht in Deutschland, aber netflix Canada und die in Dänemark, Schweden und so der Norden Europas führen sie schon, das werde ich bald nutzen müssen, denn die 22 Minuten flutschen ja nur so durch, gleich drei Stück in Folge geschaut, war ein guter Tipp, hatte was für zwischendurch gesucht, wo es nicht so um visuelle Highlights geht.

        Gefällt 1 Person

      • Dann schon einmal viel Spaß mit der zweiten Staffel! Ich freue mich auch schon sehr darauf, zumal wirklich gute 22-minütige Comedys bei mir zurzeit etwas rar sind…

        Gefällt mir

  2. Freut mich, dass „B99“ bei dir so gut angekommen ist. Ich kann bei der Show das komplette Ensemble nicht genug loben, die Charaktere sind einfach durch die Bank auf ihre eigene Art witzig, sei es brummelig, albern, bromancig oder schlicht seltsam. Darf von meiner Warte aus gerne so lange wie Parks And Recreation laufen.

    Gefällt 1 Person

    • Freut mich auch! Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass du die Serie in deinen Serienchecks sehr gelobt hast, insofern freue ich mich auf viele weitere Jahre mit diesen Cops – und auch auf die letzten Staffel von „Parks and Recreation“, die mir immer noch fehlen.

      Gefällt mir

    • Netflix weiß anscheinend (genauso wie ich😀 ) was gut für dich ist. Schaust du sonst auch Comedy? Ich bekomme eher nur Drama-Serien bei dir mit. „Brooklyn Nine-Nine“ ist eine reine Comedy, insofern lass es doch drauf ankommen…🙂

      Gefällt 1 Person

      • Ähm…ja, der ausführliche Bericht…vorher wären dann noch zig andere ausführliche Serienberichte dran, die ich nun aber vermutlich nie mehr schreiben werde, weil es schon wieder viel zu lange her ist, dass ich die entsprechenden Serien geschaut habe. Ich sollte mir wirklich mal überlegen, wie ich die Serienberichte wieder in diesen Blog integrieren kann. Vielleicht auch als feste Rubrik. Mal schauen. Momentan geht mir im richtigen Leben noch alles viel zu drunter und drüber, als dass ich dafür die Muße hätte…:-/

        Gefällt 1 Person

      • Ja, ich glaube dir gerne, dass du im Moment nicht die Ruhe dafür hast. Bin schon gespannt, wie es bei mir wird, schreibe ich doch bereits seit fast 10 Jahren über jeden Film und jede Serie, die ich geschaut habe. Da kann ich mir eigentlich keine Lücke leisten…😉

        Ich würde solch eine Rubrik bei dir auf jeden Fall sehr gerne lesen und mit Interesse verfolgen!🙂

        Gefällt mir

  3. Eine wahnsinnig gekonnt geschriebene, gespielte und getimte Comedyserie. Für mich die beste Workplace-Comedy, der höchstens noch „Parks & Recreation“ das Wasser reichen kann. Danke für den Blogpost, spiegelt wunderbar meine Meinung zu „Brooklyn Nine-Nine“ wider (ich bin mit der ersten Staffel schon wieder durch und warte schon sehnsüchtig darauf, dass Netflix die zweite Staffel auch hochlädt!)

    Gefällt 1 Person

    • Ja, finde ich auch, wobei ich die US-Fassung von „The Office“ zu ihren Glanzzeiten noch besser fand. Auf die zweite Staffel freue ich mich auch schon sehr und hoffe in Ermangelung von Netflix auf einen schnellen UK-DVD-Release…🙂

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s