Blogparade: Die fünf gruseligsten Film- und Serienmonster

Im Juni geht es einmal wieder Schlag auf Schlag mit den den Blogparaden: Chaosmacherin Sumi möchte möchte von uns die fünf gruseligsten Film- und Serienmonster wissen. Als alter Monsterfilm-Freund natürlich ein Thema wie für mich gemacht, wenngleich ich mich aufgrund der Vielzahl an tollen Monstern allein auf Filme beschränkt habe…

5. Kothoga | „Das Relikt“ (1997)

kothoga-3

Eines meiner Lieblingsmonster ist der Kothoga aus der bisher leider einzigen Verfilmung eines Romans von Douglas Preston und Lincoln Child. Im Prinzip ist der Film nichts anderes als „Alien“ im Museum – und vielleicht gefällt er mir deshalb auch so gut. Das Monster ist wunderbar gestaltet, furchteinflößend und es dauert wirklich lange, bis man es zu Gesicht bekommt – und selbst dann kann man es aufgrund der Dunkelheit (siehe Bild) nicht besonders gut erkennen. Es sollte mehr Monsterfilme dieser Art geben.

4. Predator | „Predator“ (1987)

predator-1

Neben dem klassischen Alien wohl eines der bekanntesten Filmmonster – und zudem eines, die ein gesamtes Franchise nach sich gezogen haben. Seinen imposantesten Auftritt hatte der Predator im 80er Jahre Actioner mit Arnold Schwarzenegger, doch auch in „Predator 2“ und selbst im Nachzögling „Predators“ aus dem Jahre 2010 machte das kampfwütige Alien eine gute Figur. In „Alien vs. Predator“ traf der Predator sogar auf mein Lieblingsmonster, deren zweite Begegnung man lieber totschweigen sollte. Ihr seht, ein vielfältig einsetzbares Monster, das im Kampfeinsatz mit etlichen Gimmicks aufzuwarten weiß.

3. Der weiße Hai | „Der weiße Hai“ (1975)

der_weisse_hai

Das einzige Monster in dieser Liste, das aus der Reihe der klassischen Tierhorrorfilme stammt. Es gibt wohl kaum einen zweiten Film, der so geschickt wohlige Familienatmosphäre (Spielberg eben) in schieren Horror umschlagen lässt, wie „Der weiße Hai“. Dieser archetypische Monsterfilm hat es geschafft, dass eine ganze Generation von Kinogängern nicht mehr im Meer baden wollte – und der titelgebende weiße Hai trägt natürlich einen großen Teil dazu bei. Obwohl man ihn nur selten zu Gesicht bekommt, so ist seine Präsenz stets spürbar. Diese wichtige Grundregel des Horrorfilms hat Spielberg hier absolut perfekt umgesetzt.

2. Velociraptor | „Jurassic Park“ (1993)

jurassic_park_velociraptor

Nach dem weißen Hai quasi das nächste Tiermonster in meiner Liste, wenn der Velociraptor nicht schon ausgestorben wäre. Steven Spielberg ist mit „Jurassic Park“ das Kunststück gelungen, die vorher in Filmen eher träge dargestellten Dinosaurier plötzlich blitzschnell agieren zu lassen. Speziell die Velociraptoren haben sich mir eingebrannt und sind nach wie vor mit die besten Filmmonster, die wirklich ausweglose Situationen kreieren können. Ich hoffe nur „Jurassic World“ macht da nicht zuviel kaputt…

1. Alien | „Alien“ (1979)

alien_baby

Bei den vorherigen Plätzen musste ich tatsächlich ein wenig überlegen, doch der erste Platz stand von vornherein fest: natürlich H. R. Gigers Alien aus Ridley Scotts gleichnamigen Film. Vermutlich ist das Ur-Alien auch nach wie vor mein Liebling, wenngleich die Alien-Queen aus James Camerons „Aliens“ beinahe noch mehr Charakter besitzt. Was soll ich sagen? Ich liebe dieses Monster und mag selbst seine verschmähten Auftritte in „Alien 3“ und „Alien: Die Wiedergeburt“ sehr gerne. Ihr könnt euch also meine Vorfreude auf Neill Blomkamps „Alien 5“ und Ridley Scotts „Prometheus“-Sequel vorstellen. Wie ihr auf dem Bild seht, ist dieses Monster eben auch schon als Baby extrem furchteinflößend…😉

Nun seid ihr dran:

  • Wählt die fünf gruseligsten Film- und Serienmonster und befolgt dabei die Regeln der Chaosmacherin.
  • Erstelle einen Beitrag auf deinem Blog und verlinke auf diesen und den Ursprungsartikel.
  • Ende der Parade ist der 3. Juli 2015 – danach wird Sumi eine Auswertung der meistgenannten Monster erstellen.

Weitere Blogparaden:

60 Gedanken zu “Blogparade: Die fünf gruseligsten Film- und Serienmonster

  1. Klassische Auswahl, mit ein, zwei Überraschungen drin! Die Velociraptoren sind aber auch fies. Deren Schreie gehen schon durch Mark und Bein! An Kothoga kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern, hatte es immer nur als dunklen Schatten in Erinnerung. Aber auf dem Bild wirkt es gruselig.
    Muttertag ist zwar schon längst vorbei, aber süß ist es allemal: https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/22214_986711818040781_5641590803075922986_n.jpg?oh=d716a1b497ee81444121a3ede1545531&oe=55E6E95C

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das ist so eine Blogparade, da hätte ich locker die 10 vollmachen können. Andererseits bin ich auch ganz froh, dass nur nach fünf Monstern gefragt wurde, denn diese zusammenzusammeln war schon genug Arbeit…😉

      Hehe, ja das ist wirklich herrlich und verstörend!😀

      Gefällt 1 Person

  2. Mir würde auch nach langem Grübeln kein würdigerer Erstplatzierter einfallen als das Alien. Vielleicht das Ding aus einer anderen Welt, wenn man ihm ein frisches Design von den Typen angeheihen lässt, die gerade an der Serie Hannibal werkeln. Edele Ekelei at its ekeliest!

    Gefällt 1 Person

    • An „Das Ding“ hatte ich auch gedacht, allerdings hat es auf mich nicht solch einen Eindruck gemacht, wie die genannten Monster. „Hannibal“ ist natürlich extrem in seiner Darstellung, speziell was die Kombination aus Ekel und Ästhetik angeht – eine sehr verstörende Mischung.

      Gefällt mir

  3. Ich kenne daraus genau vier und habe genau einen gesehen😀 Man sieht: Ich bin erst in den vergangenen Jahren richtig zum Film- und Serienkonsum gekommen. Vielleicht liegt’s aber auch daran, dass wir ca. 10 Jahre auseinander sind😉 Auf jeden Fall eine gute Liste, die mich noch weiter anspornt, mir endlich mal die „Jurassic Park“-Reihe anzuschauen.

    Gefällt 1 Person

    • Ich kann alle genannten Monster bzw. die dazugehörigen Filme nur empfehlen, wobei man mit „Predator“ damals vielleicht aufgewachsen sein muss. Was „Jurassic Park“ angeht, so ist der Film auch heute noch großartig. Wünsche dir viel Spaß damit!🙂

      Gefällt mir

  4. Sodele… Predators geguckt. Fängt etwas irritierend an aber der Blick auf den „Planetenhimmel“ hat was😀
    Bei den ganzen Endkampfszenen im Lager fiel mir eine Unlogik sehr auf: Wo waren denn diese Alienhunde plötzlich geblieben?

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Jurassic World (2015) | Tonight is gonna be a large one.

  6. Pingback: Blogparade: Die fünf gruseligsten Film- und Serien-Monster | Going To The Movies

  7. Pingback: Blogparade: Meine Top 10 Obsessionen während der 80er | Tonight is gonna be a large one.

  8. Pingback: Blogparade: Top 10 der besten starken Frauenfiguren in Film und TV (Best Heroines) | Tonight is gonna be a large one.

  9. Pingback: Blogparade: Schau doch mal! | Tonight is gonna be a large one.

  10. Pingback: Blogparade: Best On-Screen/On-Page Chemistry (No Couples) | Tonight is gonna be a large one.

  11. Pingback: Blogparade: 10 x Ich – Filme aus meinem Geburtsjahr | Tonight is gonna be a large one.

  12. Pingback: Blogparade: Best Parent/Child-Relationships | Tonight is gonna be a large one.

  13. Pingback: Blogparade: Unwiderrufliche Karriererollen | Tonight is gonna be a large one.

  14. Pingback: Blogparade: Meine Top 10 Obsessionen während der 90er | Tonight is gonna be a large one.

  15. Pingback: Blogparade: Die 10 besten Remakes | Tonight is gonna be a large one.

  16. Pingback: Blogparade: 10 unbekannte oder unbeliebte Lieblingsfilme | Tonight is gonna be a large one.

  17. Pingback: Blogparade: Die 7 schlechtesten Remakes | Tonight is gonna be a large one.

  18. Pingback: Predator (1987) | Tonight is gonna be a large one.

  19. Pingback: Predators (2010) (WS1) | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s