Run, Fatboy, Run (330)

Eigentlich habe ich heute heute extra pünktlich Feierabend gemacht, um nicht allzu spät laufen zu gehen, doch dann kam wieder einmal das Leben dazwischen: Es gab spontan noch Fließen auszuwählen, das Zappelinchen wollte vom Sport abgeholt werden und auf die Baustelle musste ich auch noch fahren. Somit bin ich dann doch eine gute Stunde später losgekommen als geplant, doch immerhin war es ein wenig kühler – wenn auch mit 21 °C immer noch gut warm.

Distance: 8.33 km
Duration: 00:49:22
Avg Speed: 10.13 km/h
Avg Pace: 5:55 min/km
Energy: 690 kcal

Auch wenn man es nicht wirklich Intervalltraining nennen kann, so habe ich doch ein paar Sprints eingelegt. Puh, dies hat sich gegen Ende ganz schön gerächt und ich war im Zieleinlauf wirklich platt. Extrem platt. Vielleicht sollte ich es nach der langen Pause nicht gleich übertreiben. Mit der Zeit bin ich ganz zufrieden, doch sollte ich bis zum Lauf-Event nächsten Monat dann schon noch ein wenig schneller werden…

Im ersten Ohr: FatBoysRun – Episode 14: Sky Is the Limit
Im zweiten Ohr: Rockstah, Fall Out Boy

8 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (330)

    • Das trifft sich gut, da ich es genauso gemacht habe: Eine eindeutige Markierung am Horizont ausgesucht und deutlich schneller gelaufen. Klappt ganz gut und meine Beine spüre ich heute auch…😉

      Gefällt mir

  1. Pingback: Run, Fatboy, Run (331) | Tonight is gonna be a large one.

  2. Pingback: Run, Fatboy, Run (332) | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s