Run, Fatboy, Run (325): Spezialausgabe

Nachdem ich bereits die zweite Nacht in Folge ziemlich schlecht geschlafen habe (inklusive extrem wirren Träumen) und heute Vormittag einen Termin in München hatte, während dem die restliche Arbeit leider nicht still stand, hielt ich einen Lauf eigentlich für nicht machbar. Trotz Müdigkeit lockten mich die 24 °C um 19:00 Uhr noch vor die Haustür – und es lief (bis auf die gigantische Fleischwunde Blase am Innenfuß) erstaunlich gut.

Distance: 8.54 km
Duration: 00:50:08
Avg Speed: 10.22 km/h
Avg Pace: 5:52 min/km
Energy: 688 kcal

Also ich im Juli letzten Jahres den Eintrag zum 300. Lauf veröffentlichte, hatte ich noch Hoffnung bis Ende 2014 die 325 Läufe vollzumachen. Wie wir wissen hat das aufgrund diverser unfreiwilliger Pausen nicht so wirklich funktioniert – insofern habe ich 2015 noch einiges aufzuholen:

2008 2009 2010 2011 2012
Länge 130,60 143,53 382,31 426,62 291,15
Laufzeit 15:32:00 15:37:00 38:48:45 41:55:03 28:39:25
kCal 12416 11838 32184 33147 22415
min/km 7:05 6:31 6:05 5:53 5:54
2013 2014 2015 Gesamt 
Länge 388,03 319,01 55,63 2136,89
Laufzeit 39:02:57 31:23:04 05:35:27 216:33:40
kCal 29878 24563 4285 170726
min/km 6:02 5:54 06:01 6:04

Seit den Osterfeiertagen ist meine Ernährung aufgrund diverser Ostereier und anderer Nervennahrung nicht die beste – dabei hatte ich den Weihnachtsspeck schon so gut im Griff! Noch ein Grund mehr wieder regelmäßiger laufen zu gehen, denn bisher habe ich in diesem Jahr erst 8 Tafeln Schokolade oder 18 Flaschen Bier runtertrainiert – und das steht noch in keinem besonders guten Verhältnis zum tatsächlichen Verzehr…😉

Im Ohr: FatBoysRun – Episode 11: Utrecht Marathon 2015 (entspannte 11 km)

20 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (325): Spezialausgabe

    • Ich hoffe schon, dass es noch mehr wird. Im Sommer sind ohnehin meine laufstärksten Monate – allerdings ist der Hausbau dieses Jahr auch nicht zu verachten, so dass die Freizeit eher dafür aufgebraucht werden wird.

      Gefällt mir

    • Danke!🙂

      Das mit den 24 °C war aber auch nur ein Tag. Heute habe ich wieder im Wintermantel auf der Baustelle gezittert. Dafür gab es Sonne, was zumindest für das Gemüt gut ist. Mal sehen, ob es morgen noch für einen Lauf reicht – dann wahrscheinlich wieder in dicken Laufklamotten…

      Gefällt 1 Person

      • Stimmt, Sonne ist wirklich gut für’s Gemüt, auch wenn’s kalt ist. Ich weiß auch jeden Morgen aufs Neue nicht, welche Jacke ich jetzt anziehen soll. Da muss man sich dann entscheiden: Morgens frieren oder mittags schwitzen…😀

        Gefällt 1 Person

      • Ja, so geht es mir auch: Morgens kratze ich noch bei unter 0 °C mein Auto frei, mittags könnte ich im T-Shirt in die Mittagspause gehen. Dennoch ja, Sonne ist top! Gerade jetzt, wenn es noch nicht zu heiß ist. Das mag ich schon sehr…🙂

        Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Run, Fatboy, Run (350): Spezialausgabe | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s