Run, Fatboy, Run (318)

Mein erster Lauf im neuen Jahr, mein erster Lauf seit Mitte November – das war vor 7 Wochen! Warum die lange Pause? Ich wurde in nächtlicher Dunkelheit auf dem Weg vom Wohnzimmer in die Küche von einem Hochstuhl attackiert. Meine kleine Zehe blieb bei diesem aussichtslosen Kampf auf der Strecke. Seit ca. einer Woche kann ich wieder größtenteils schmerzfrei laufen und habe das Tapen eingestellt. Zeit also, mich auch einmal wieder in die Laufschuhe zu wagen…

Distance: 6.65 km
Duration: 00:42:49
Avg Speed: 9.32 km/h
Avg Pace: 6:26 min/km
Energy: 545 kcal

Die Zehe hat den Lauf ganz gut verkraftet. Nach ca. der Hälfte habe ich sie ein wenig gespürt, doch insgesamt kein Problem. Puh! Jetzt habe ich keine Ausrede mehr – und das Laufen ist auch bitter nötig, habe ich es mir über die Weihnachtstage doch so gut gehen lassen, dass die Waage unbarmherzig 2 kg mehr anzeigt. Da haben selbst die sporadischen Liegestütze und Sit-ups nicht geholfen, die ich als Ersatz in mein, ähm, Training eingebaut hatte. Nun aber geht es wieder vorwärts: neues Jahr, Vorsätze und so. Dann mal ran!

Im Ohr: Second Unit #137: The Hobbit: The Battle of the Five Armies

15 Gedanken zu “Run, Fatboy, Run (318)

  1. Pingback: Run, Fatboy, Run (319) | Tonight is gonna be a large one.

  2. Pingback: Run, Fatboy, Run (322) | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s