Transformers (2007) (WS1)

Nach einer arbeitsreichen Woche hatte ich gestern Abend Lust auf einen furiosen Actionfilm, bei dem man – wie man so schön sagt – sein Gehirn an der Kasse abgeben kann. Trotz der großen Auswahl an ebensolchen Filmen, ist meine Wahl auf Michael Bays „Transformers“ gefallen – und das obwohl ich von der Verfilmung Hasbros erfolgreicher Spielzeugreihe bei der ersten Sichtung doch etwas enttäuscht war.

Ich weiß auch nicht woran es liegt – vielleicht wirken die hektischen Schnitte auf dem heimischen Bildschirm weniger anstrengend, als auf der großen Kinoleinwand und vielleicht klingen die Dialoge im englischen Originalton nicht ganz so dämlich, wie in der Übersetzung – doch ich hatte gestern wirklich Spaß mit dem Film. Vermutlich spielt auch die Erwartungshaltung eine große Rolle, denn dieses Mal wusste ich ja auf was ich mich einlasse: Eine lächerliche Rahmenhandlung, welche mit enormen Schauwerten umgesetzt wurde.

Der Handlungsstrang um Sam Witwicky (Shia LeBeouf) wirkt – besonders zu Beginn – immer noch recht albern, was aber durchaus zur Grundstimmung des Films passt. Michael Bays Militärfetisch ist – wie in all seinen Filmen – perfekt inszeniert, jedoch übertreibt er es in „Transformers“ damit doch etwas. Den dritten Handlungsstrang – rund um die Aufdeckung der Invasion – empfand ich dieses Mal als durchaus ansehbar. Die Zusammenführung der drei Kerngeschichten am Hoover-Damm ist schließlich noch einmal ein audiovisuelles Highlight.

Wenn man sich an der flachen Geschichte nicht weiter stört, der bombastischen Inszenierung etwas abgewinnen kann und – im Idealfall – als Kind tatsächlich mit den titelgebenden Actionfiguren gespielt hat, dann dürfte man mit „Transformers“ durchaus seinen Spaß haben. Ich habe mich gestern tatsächlich ziemlich gut amüsiert, weshalb sich der Film eine Aufwertung verdient hat: 7/10 Punkte.

21 Gedanken zu “Transformers (2007) (WS1)

  1. Michael Bay – king of action movie no-brainers, so wird es auf dem Sockel des Oscars stehen, wenn die Academy diese Kategorie ins Programm aufnehmen sollte. Habe den ersten Teil seinerzeit als HD DVD gekauft (also zu reinen Mediumqualitätsermittlungs-zwecken), den zweiten hingegen gemieden wie Megan Fox natürliche Alterungserscheinungen.

    Teil 1 geht als ActionBUMMHurra-Kino wohl in Ordnung. Kindheitserinnerungen verbinde ich eher mit Captain Future, dessen Verfilmung zu meiner Enttäuschung immer noch nirgends angekündigt worden ist.

    Gefällt mir

  2. @Xander: Wäre ja auch langweilig wenn immer alle einer Meinung sind – und wer weiß? Vielleicht finde ich den Film bei der nächsten Sichtung, die bestimmt noch einige Zeit auf sich warten lässt, wieder nur durchschnittlich…

    @Inishmore: Da hast du wohl recht. Bay-Action ist tatsächlich fast schon ein eigenes Genre. Ich habe mir „Transformers“ auch hauptsächlich aufgrund des audiovisuellen Overkills auf Blu-ray zugelegt – und zu diesem Zweck hat mich der Film gestern tatsächlich befriedigt. Bin da manchmal nicht so anspruchsvoll…😉

    Gefällt mir

  3. Den ersten fand ich auch noch sehr amüsant. Hab den damals nicht im Kino gesehen, sondern gleich auf DVD mit Originalton. Als alter Transformers-Fan seid Kindestagen war man schon ein klein wenig enttäuscht, aber es war zu erwarten. Der erste hatte wenigstens noch ein paar gute Gags.

    Der 2. hingegen… ich glaub ich brauch da gar nicht viel dazu sagen (da gab es nur einen (1!) guten Gag, und noch weniger Story als im ersten Teil.

    Gefällt mir

  4. Bei der zweiten Sichtung fand ich nun manche Ideen bzw. Änderungen zu der alten Trickfilmserie ganz brauchbar, wie z.B. das Exoskelett bevor sie sich eine irdische Hülle suchen. Die Gags dagegen… naja, waren größtenteils schon recht kindisch.

    Den zweiten Teil habe ich noch nicht gesehen, werde ich aber wohl demnächst einmal nachholen. Erwarten werde ich aber nicht viel – schon gar nicht viel Handlung…😉

    Gefällt mir

  5. Ich glaub, dass ist einer der wenigen Filme, die ich stärker einschätze als du😉
    Würd dem denk ich jetzt 8/10 geben, glaub ich. Aber dieser Film ist einfach stark, hebt sich für mich ziemlich von anderen Popcorn-Kram ab. Liegt aber sicherlich an meiner persönlichen Präferenz, ich liebe die Idee der Transformers und habe als Kind auch mit denen gespielt. Und Bay hat es in diesem Film ziemlich gut geschafft gerade das cool und sympathisch darzustellen, besonders auch im Hinblick auf die Rahmengeschichte um Sam und Mikaela. Manches ist einfach überzogen und die Laufzeit ist vllt auch etwas zu lang, aber insgesamt ein toller Streifen😉

    (Teil 2 ist aber grottig, Bay ist einfach doch zu blöd…)

    Gefällt mir

  6. Na, dann gibt es also doch noch jemanden, dem der Film besser gefallen hat, als mir. Ich habe als Kind auch gerne mit den Figuren gespielt und hatte damals sogar eine halbe Ewigkeit auf den großen Optimus Prime gespart. Good times.

    Nachdem ich nun aber nur negative Aussagen in Bezug auf den zweite Teil gelesen habe, sollte ich meine Erwartungen da wohl noch weiter nach unten schrauben. Kann mir aber kaum vorstellen, dass dieser noch weniger Handlung und noch mehr übertriebene Action bietet.

    Gefällt mir

  7. Was für eine lustige Runde! Hier werden ohne Wenn und Aber einfach mal 8/10 und 7/10 verteilt, ich musste gerade nochmals hochscrollen um zu verifizieren ob wir hier schon vom selben Transformers sprechen.

    Nichts für Ungut Leute, aber der Film ist so grottenschlecht und einfach nur beknackt, da nützten auch keine nostalgischen Erinnerungen an fröhliche Kinderspielnachmittage.

    Aber wie Du selbst schreibst bullion: es wäre doch langweilig wenn wir alle dieselbe Meinung hätten.😉

    Gefällt mir

  8. Naja komm, warum sollte man nicht auch einmal mit einfach gestrickten Filmen Spaß haben können bzw. sich an deren audiovisuellen Qualitäten erfreuen? Was ILM hier gezaubert hat setzt teils wirklich neue Maßstäbe. Abgesehen davon reicht es – zumindest mir – durchaus, wenn mich ein Film zu unterhalten weiß. Da muss nicht immer Anspruch dahinter stehen.

    Gefällt mir

  9. Anders als bei seinen früheren Filmen wusste Michael Bay ja diesmal um die Wirkung seiner Filme (wohl unter dem Einfluss von Spielberg), dass er erneut einen äußerst albernen und aberwitzigen Film macht. Und er lässt es diesmal noch richtig raushängen. Bay-Filme mögen dumm, blödsinnig, schlecht geschauspielert, zum fremdschämen und peinlich sein. Aber sie sind irrwitzig, machen wegen ihrer offensichtlichen Abgedrehtheit Spaß und sind gerade auch wegen platter-phatetischer Dialoge stimmungsvoll und unterhaltsam. Ich sag immer: auf so einen Blödsinn muss man erst mal kommen! Bei mir steht jeder bay-Film seit The Rock im Regal und mir hat Transformers auch nach dem dritten mal anschauen unheimlich viel Spaß gemacht. Solche Filme gibt es einfach nicht gleich wieder. Ich freue mich schon auf Transformers 3.

    Gefällt mir

  10. „The Rock“ ist auch immer noch einer meiner Lieblingsactionfilme. Die anderen Bays sehe ich ab und zu auch ganz gerne, da sie meist – wie du korrekt festgestellt hast – absolut übertrieben und ohne Rücksicht auf Verluste inszeniert sind. Kann ich nicht immer haben, doch wenn ich gerade Lust darauf habe, werde ich stets blendend unterhalten.

    Ich lese hier raus, dass dir anscheinend auch „Transformers: Die Rache“ gefallen hat, wenn du dich auf den dritten Teil freust. Das macht Mut…😉

    Gefällt mir

  11. Freu dich nicht zu früh… habe heut mal wieder reingeschaut in den Film, nachdem ich mir jetzt endlich mal die BD geholt habe (die DVD war bildmäßig grottig, soundmäßig geil).
    Das Bild der BD war nicht viel besser, nur ein bisschen, aber der Sound war noch besser.
    Film war so doof wie bislang auch😉

    Gefällt mir

  12. Ok, ich habe auch schon Filmen hohe Wertungen gegeben, das versteht man sonst nicht. „Transformers“ kann man sich angucken – den zweiten Teil umgeht man am Besten weiträumig. Immerhin versucht Bay nicht im ersten Film Gefühle für eine Spielzeugfigur heraufzubeschwören – das war lächerlich!

    Gefällt mir

  13. @Lars: Keine gute Bildqualität? Schade. Die des ersten Teils fand ich wirklich exzellent. Naja, werde irgendwann demnächst einmal reinschauen und mit geringen Erwartungen an die Sache herangehen.

    @Dos Corazones: Wie gesagt, der zweite Teil steht schon bereit und ich werde ihn mir deshalb natürlich auch ansehen – und wer weiß? Vielleicht kann ich ja den Großteil meiner Leser erneut mit meiner Bewertung schocken…😉

    Gefällt mir

  14. Pingback: Transformers: Die Rache – OT: Transformers: Revenge of the Fallen | Tonight is gonna be a large one.

  15. Pingback: Transformers (2007) | Film-Blogosphäre

  16. Pingback: Teenage Mutant Ninja Turtles (2014) | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s