Die dritte Null

Sie hat mich eingeholt. Die unausweichliche dritte Null. Somit feiere ich in diesem Blog bereits meinen fünften Geburtstag. Unglaublich. Im vergangenen Jahr wurde ich dann wohl auch erwachsen. Was auch immer das bedeuten mag. In meinem Fall wohl Vater sein. Mit großer Freude kommt große Verantwortung. Was würde Peter Parker tun? Und bin ich inzwischen nicht schon zu alt für popkulturelle Anspielungen dieser Art? Diese und weitere Fragen werden wohl erst im kommenden Jahr beantwortet werden…

Wieder einmal wurde ich reichlich beschenkt. Besonders über das Großprojekt Kaffeevollautomat habe ich mich sehr gefreut, da unsere treue Senseo meine verwöhnten Geschmacksnerven inzwischen nicht mehr vollends zu befriedigen weiß. Auch die restlichen Geschenke können sich – wie ihr seht – auf jeden Fall sehen lassen.

Nun bin ich also tatsächlich 30 Jahre alt. Vor nicht allzu langer Zeit war das für mich noch unvorstellbar. Doch was soll ich sagen? Ich habe es irgendwie geschafft alles zu erreichen, was ich bis 30 erreichen wollte. Zumindest was die für mich wichtigen Dinge angeht. Familie, Studium, Job und so. Der liegengebliebene Rest? Dafür habe ich ja noch mindestens 30 Jahre Zeit. Also kann ich durchaus frohen Mutes in die Zukunft blicken…

22 Gedanken zu “Die dritte Null

  1. Glueckwunsch! Ich interpretier das mal als Zeichen, da ich mich letztens erst fragte, wie alt du bist.
    Aber sag mal, wenn man bei seinem ersten fuenften Geburtstag 5 ist, feierst du dann nicht deinen sechsten fuenften Geburtstag?

    Gefällt mir

  2. Auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Wie ich letztes Jahr gesagt habe, es kommt weniger auf die Zahl an, sondern mehr auf das, was man in dem Jahr davor macht. Und ich denke mal, in deinem Fall hat das alles ja ganz gut geklappt😉

    Und nocht so ein Nebeneffekt, dass du jetzt „erwachsen“ bist: keine DVDs oder BluRays mehr auf dem Geschenketisch.😉

    Gefällt mir

  3. Aber wenn 40 das neue 30 ist, dann ist 30 doch das neue 20, oder?😉
    Keine Sorge, bei mir wird es nächstes Jahr auch so weit sein, aber die meisten scheinen es ja überlebt zu haben und auch Dein Post macht mir Mut.
    Ich wünsch Dir alles Gute zum Geburtstag und viel Spaß mit dem Vollautomaten (voll erwachsen!!! – mir reicht meine Senseo noch vollkommen)😉

    Gefällt mir

  4. Danke euch allen!

    @ichistmeinname: Rätsel gelöst! Ich hoffe du lagst mit deinen Schätzungen nicht komplett daneben…😉

    Die Dopplung habe ich inzwischen übrigens entfernt. Danke für den Hinweis, doch in meinem Alter ist das mit dem stringenten Satzbau nicht mehr so einfach.

    @Lars: Stimmt! Das ist mir auch aufgefallen. Unerhört! In Anbetracht der Tatsache, dass ich im Moment sowieso kaum zum Schauen komme, ist die Abwesenheit der silbernen Scheiben auf dem Geschenketisch wohl nicht unbedingt von Nachteil.

    @MissSophie: Da mir gestern sowieso etliche Leute, die nun knapp über 30 sind versprochen haben, dass nun alles aufwärts geht, sehe ich den kommenden Jahren ganz gelassen entgegen.

    Meine Senseo hat mir übrigens auch gereicht, bis ich durch den Kaffee auf der Arbeit so verwöhnt wurde. Und es kann ja schließlich nicht angehen, dass der Kaffee auf der Arbeit besser schmeckt, als daheim, oder?😉

    Gefällt mir

  5. Alles Gute und willkommen im Club🙂 Nach ein paar Monaten Erfahrung kann ich dir sagen, dass die 30er ganz angenehm zu sein scheinen!

    Ein Vollautomat ist da nur erste Schritt und das Ding macht sich schnell bezahlt (und abhängig).

    Gefällt mir

  6. Na dann herzlichen Glückwunsch und alles Gute auch von mir!🙂 Da ich seit und zweieinhalb Monaten auch die große Drei getroffen habe, kann ich nur sagen, dass sich bisher nichts großartig anders anfühlt.

    Gefällt mir

  7. Danke euch!

    Es ist wirklich immer schön von 30ern zu hören, die sich schon in ihr neues Jahrzehnt eingelebt haben…🙂

    @juliaL49: Ja, der Vollautomat ist super! Nun muss ich nur noch die perfekten Bohnen finden. Der ausgiebige Test wird so oder so erst am kommenden Wochenende stattfinden, da ich bis dahin zu spät aus der Arbeit komme und später Kaffee nicht förderlich für meinen Schlaf ist.

    @thwidra: Dich gibt’s ja auch noch. Schön! Ist dir eigentlich bewusst, dass dein letzter Blogpost schon beinahe über ein Jahr her ist?!

    Gefällt mir

  8. Auch von mir alles Gute nachträglich!
    Und da du mir das mit dem Nachwuchs so plump abgekupfert hast, werd ich mich jetzt einfach rächen und dieses Jahr dann auch die dritte Null anschaffen. Das hast du nun davon!

    Gefällt mir

  9. Keine Frage, auch mit 30 kann man locker popkulturelle Anspielungen bringen. Ich arbeite gerade verstärkt an der Versuchsreihe, ob das auch mit 40 noch geht.

    Verspätete Glückwünsche auch von mir (meine DSL-Leitung hat sich von Sonntag bis heute Morgen aus Vorfreude schon zerrissen)!

    Gefällt mir

  10. Pingback: Run, Fatboy, Run (104) « Tonight is gonna be a large one.

  11. Pingback: 29 + 2 oder Zeitmaschine gewünscht « Tonight is gonna be a large one.

  12. Pingback: Halbzeit mit der großen Drei | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s