Castle – Season 2

Wie schön es doch ist, wenn sich Serien in ihrem zweiten Jahr steigern können. Hatte ich letztes Jahr nur ganz gern in die Serie reingeschaut, mauserte sich „Castle – Season 2“ zu einem kleinen Highlight in meiner Serienwoche. Wer hätte gedacht, dass dies ein anscheinend simpler TV-Krimi einmal schaffen könnte?

Inhaltlich hat sich im Vergleich zur ersten Staffel kaum etwas geändert. Zwar gibt es nun ein paar episodenübergreifende Fälle, doch typischerweise hat man es immer noch mit einem Mord-der-Woche-Schema zu tun. Klingt altbacken? Das dachte ich anfangs auch, doch inzwischen sind die Fälle so herrlich verzwickt, dass es eine wahre Freude ist. Oft folgt eine absurde Wendung auf die nächste, was ausgezeichnet zum Stil der Serie passt und mich als Zuschauer freudig miträtsen lässt.

Neben den gelungeneren Kriminalfällen kann die zweite Staffel rund um den egozentrischen Krimiautor Richard Castle besonders durch die schmissigen Dialoge und das symapthische Schauspiel aller Beteiligten punkten. Es macht einfach unglaublich viel Spaß Nathan Fillion und Stana Katic bei ihren Plänkeleien zuzusehen. Doch auch der Supportcast ist nicht zu verachten. Eine absolut runde Sache. Ein besonderes Schmankerl gibt es in dieser Staffel übrigens für Fans von Fillions vorangehender Serie „Firefly“ – mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten…

Ich kann die zweite Staffel von „Castle“ allen Serienfreunden nur ans Herz legen, selbst solchen, die – wie ich – mit Krimishows ansonsten eher nur wenig anfangen können. Vermutlich sollte man die Serie auch nicht als Krimi, sondern mehr als Komödie sehen, dann dürfte man deutlich mehr Spaß mit ihr haben. Zurzeit wohl mein liebster leichter Seriensnack: 8/10 Punkte.

9 Gedanken zu “Castle – Season 2

  1. Ich glaube, Castle hätte ich damals mehr Aufmerksamkeit widmen sollen. Bin bei der ersten Staffel auch mit eingestiegen, aber habe nicht so richtig aufmerksam geschaut und es dann nach kurzer Zeit abgebrochen. Scheint doch ein Fehler gewesen zu sein.

    Gefällt mir

  2. Anscheinend tatsächlich ein Fehler. Ich fand die erste Staffel ja auch nur ziemlich gut und hatte mich nicht zu sehr auf Season 2 gefreut. Doch dann konnte ich jede weitere Episode kaum erwarten. Bei mir liegt auch noch Castles „Heat Wave“ ungelesen herum. Wäre sehr passend für die Sommerpause.

    Gefällt mir

  3. Sommerpause? Nachdem Burn Notice und Royal Pains jetzt wieder gestartet sind und zudem noch rund 80 Episoden von diversen Serien bei mir ungesehen rumliegen, wird das mit der Sommerpause nicht wirklich was bei mir…

    Gefällt mir

  4. Naja, offizielle Sommerpause eben. Von „Burn Notice“ habe ich mir neulich erst die erste Season gekauft, dann warten die Blu-rays von „Mad Men“ und weitere Schmankerl. Nur leider werde ich wohl kaum Zeit zum Schauen haben…😉

    Gefällt mir

  5. Pingback: Rizzoli & Isles – Season 1 « Tonight is gonna be a large one.

  6. Pingback: Heat Wave (Richard Castle) « Tonight is gonna be a large one.

  7. Pingback: Dr. Horrible’s Sing-Along Blog « Tonight is gonna be a large one.

  8. Pingback: Castle – Season 3 « Tonight is gonna be a large one.

  9. Pingback: Media Monday #231 | Tonight is gonna be a large one.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s